Security Advisory 03/2021

7. April 2021

Die Pentester des usd HeroLabs haben während der Durchführung ihrer Sicherheitsanalysen eine Schwachstelle in Check Point’s Identity Agent für Microsoft Windows identifiziert. In Zusammenarbeit mit dem Security Response Team des Herstellers konnte die Sicherheitslücke erfolgreich behoben und ein entsprechender Patch bereitgestellt werden.

Die Bekanntmachung der Schwachstellen erfolgt in Einklang mit der Responsible Disclosure Policy des usd HeroLabs. Detaillierte Informationen zur den technischen Details finden Sie in unseren Advisories.

Über usd HeroLab Security Advisories

Um Unternehmen vor Hackern und Kriminellen zu schützen, müssen wir sicherstellen, dass unsere Fähigkeiten und Kenntnisse stets auf dem neuesten Stand sind. Deshalb ist die Sicherheitsforschung für unsere Arbeit ebenso wichtig wie der Aufbau einer Security Community zur Förderung des Wissensaustausches. Denn mehr Sicherheit kann nur erreicht werden, wenn viele sie zu ihrer Aufgabe machen.

Wir untersuchen die sich ständig im Wandel befindlichen Angriffsszenarien und veröffentlichen in diesem Zusammenhang eine Reihe von Security Advisories zu aktuellen Schwachstellen und Sicherheitsproblemen – stets im Einklang mit den Leitsätzen unserer Responsible Disclosure Policy.

Immer im Namen unserer Mission: „more security.“

Auch interessant:

Security Advisory 08/2021

Die Pentester des usd HeroLabs haben während der Durchführung ihrer Sicherheitsanalysen eine Schwachstelle in den Produkten des Herstellers TIBCO identifiziert. Konkret handelt...

mehr lesen

Security Advisory 07/2021

Die Pentester des usd HeroLabs haben während der Durchführung ihrer Sicherheitsanalysen Schwachstellen in Produkten von ManageEngine und Red Hat identifiziert. In enger...

mehr lesen

Security Advisory 06/2021

Die Pentester des usd HeroLabs haben während der Durchführung ihrer Sicherheitsanalysen Schwachstellen in Produkten von Microsoft und RabbitMQ identifiziert. In enger...

mehr lesen